Arbeitsmarkt in litauen

Referatas
 5
Microsoft Word 34 KB
3 puslapiai

Der Inhalt

Die Einleitung 3
1. Arbeitsmarkt in Litauen 4
1.1 Gesunkene Arbeitslosenrate in Litauen 4
1.2 Die illegale Arbeit in Ausland 4
1.3 Die Frauen am Arbeitsmarkt 6
1.4 Diskriminierung am Arbeitsmarkt 6
1.5 Die Frauen-Unternehmerinnen 7
Die Schlussfolgerung 8
Die Literatur 9

Die Einleitung

Unter den EU-Beitrittskandidaten galt Litauen lange als Nachzügler. Verschleppte Wirtschafts- und Währungsreformen, eine zögerliche, fehlgeschlagene Privatisierung in der Landwirtschaft und hohe Korruption machten den größten der baltischen Staaten zu einem Sorgenkind der Region. Bis in die späten neunziger Jahre mieden westliche Investoren Litauen, weil sie zweifelten, ob das Land je EU-Reife erlangen würde. Dies hat sich grundlegend geändert. Litauen hat vom reformfreudigeren Estland den Titel "baltischer Tiger" übernommen.

1. Arbeitsmarkt in Litauen

1.1 Gesunkene Arbeitslosenrate in Litauen

Laut den Angaben des litauischen Arbeitsamtes sank die Zahl der Arbeitslosen in Litauen im September 2003 um 0,6 Prozentpunkte und lag am 1. Oktober bei 9,3%. Das ist die niedrigste Arbeitslosigkeit in Litauen seit vier Jahren. Am 1. September 2002 belief sich die Zahl der Arbeitslosen auf 10,5%. Momentan liegt die Arbeitslosenzahl bei 150 700 Personen, d.h. um 4,5% weniger als im Vormonat und um 17,7% weniger als in der gleichen Zeitperiode 2002. Die gesunkene Arbeitslosenrate führen die litauischen Wirtschaftsexperten auf das um 18% gestiegene Angebot an Arbeitskraft zurück. Allein durch litauische Arbeitsämter wurden im letzten Monat 12 800 Arbeitslose vermittelt. Die größte Arbeitslosenrate gibt es nach wie vor in der südlitauischen Stadt Druskininkai (20,6%) und in Mazeikiai (19,5%). Durch niedrigste Arbeitslosigkeit sind Kedainiai (3,9%) und Elektrenai (4,1%) gekennzeichnet. Die Arbeitslosigkeit in der litauischen Hauptstadt Vilnius liegt bei 6,2%.

1.2 Die illegale Arbeit in Ausland

Diese informative gegen Menschenhandel gerichtete Aufklärungskampagne ist nicht nur für die Mädchen, sondern auch für die Jungen bestimmt. Wir wissen einige Fälle, wenn in die Ränken des Menschenhandels nicht nur Mädchen, sondern auch vertrauensvolle Jugendlichen...